Für Firmen ist es gleich, ein sogenannter “Durchlauferhitzer”.

Für Firmen ist es gleich, ein sogenannter “Durchlauferhitzer”. Wird eingenommen und weitergegeben, bzw. mit den Einnahmen und Ausgaben verrechnet. Angeben müssen sie es dennoch. Letztendlich zajlt nur der Endverbraucher die MWST. Für Firmen sind es die Ust.